Frigania (Φρυγανιά από τη Ζάκυνθο)

Eine köstliche Nachspeise, die ihren Ursprung auf meiner Lieblingsinsel Zakynthos hat, gab es heuer bei mir als krönenden Abschluss des Silvestermenüs. Das tolle an diesem Gericht ist die extrem einfache Zubereitung. Der Name Frigania sagt schon etwas über eine wichtige Zutat aus – nämlich Zwieback.

Zubereitung:
Einfach den Boden einer Auflaufform mit Zwieback auslegen. Der Zwieback wird dann mit Sirup übergossen. Der Sirup besteht aus 2 Tassen Wasser, 1 Tasse Zucker, 1 Zimtstange und 3 Nelken. Die Zutaten einfach in einem Topf einige Zeit köcheln lassen, bis ein Teil des Wassers verdampft ist und der Sirup den Geschmack der Gewürze gut angenommen hat. Sirup über Zwieback verteilen und dann gemahlen Zimt darüber streuen.

Nun einen handelsüblichen Vanillepudding zubereiten. Ich habe zwei Packungen und 1 Liter Milch verwendet. Diesen Pudding über den sirupgetränkten Zwieback verteilen, mit gemahlenem Zimt bestreuen und dann kalt stellen.

Sobald der Pudding fest geworden ist, einen 1/4 Liter Schlagobers mit Sahnesteif und etwas Staubzucker fest schlasgen. Den Schlagobers über den Pudding verteilen und nach Wunsch garnieren. Entweder mit gehackten Nüssen oder wie ich mit Schokoraspeln.

Für das Rezept bedanke ich mich recht herzlich bei Andriana Tsoukala von der Taverne „Ionio“ in Vassilikos, Zakynthos! Ich habe es nur ein klein wenig vereinfacht.

Καλή όρεξη!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Frigania (Φρυγανιά από τη Ζάκυνθο)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s