Ιμάμ Μπαϊλντί – Imam Baildi

Schon oft habe ich über dieses griechische Gericht gelesen, aber ich habe es noch nicht probiert. Heute also Premiere – sowohl beim Kochen als auch beim Essen. Kurzum: hervorragend!!
Und weil das Gericht nicht ganz so bekannt ist, hier mein Rezept. Vielleicht nicht ganz Originalgetreu aber sehr wohlschmeckend.

Zutaten: (für vier Personen)
2 große oder 4 kleine Auberginen
Rote Zwiebeln (ungefähr 450g)
Knoblauch (etwa drei Zehen)
400 g geschälte Tomaten (Dose)
Gehackte Petersilie
1 Glas Rotwein
Zimt
Oregano
Pinienkerne
Chili (kleine Schote fein geschnitten)
Hartkäse zum Überbacken oder Fetakäse zum Bestreuen

Imam Baildi 2Zubereitung:
Auberginen waschen, trocknen und längs halbieren. Die Schnittflächen mit einem scharfen Messer in 1cm große Quadrate einschneiden, aber so, dass die Schale nicht eingeschnitten wird. Mit reichlich Salz bestreuen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend mit Küchenpapier abtupfen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel heraus schaben. Die Fruchtfleischwürfel in eine Schüssel mit Wasser geben.
Zwiebeln und Knoblauch schälen. Die Zwiebeln halbieren und in dünne halbe Ringe schneiden, den Knoblauch fein hacken. Die Chilischote fein schneiden. Reichlich Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die ausgehöhlten Auberginenhälften unter mehrmaligem Wenden braten bis sie etwas Farbe bekommen haben. Dann die Hälften in eine eingeölte Form schlichten.
Nun Zwiebel in die noch heiße Pfanne geben und im Olivenöl gut anbraten. Wenn die Zwiebeln Farbe bekommen haben, die auf einem Küchenpapier abgetropften Auberginenwürfel dazu geben und ebenfalls gut anbraten. Zum Ende noch den fein gehackten Knoblauch und die Chili dazu geben. Anbraten und mit einem Glas Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Jetzt die Tomatenwürfel (oder Tomaten aus der Dose inkl. Saft) dazugeben und ebenfalls etwas einkochen lassen. Nachdem die Flüssigkeit verdampft ist mit einem Teelöffel Zimt und einem Esslöffel Oregano würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Am Ende noch gehackte Petersilie und Pinienkerne zu der Fülle geben.
Die Auberginenhälften in der feuerfesten Form werden nun mit der Masse gefüllt und im Rohr bei 190° für ca. 40 Minuten gebacken. 10 Minuten vor dem Ende der Backzeit die Auberginen entweder mit geriebenem Hartkäse oder zerbröseltem Fetakäse bestreuen.
Imam Baildi kann entweder mit Reis, Kartoffeln oder mit Weißbrot serviert werden. Auch kalt lässt sich diese Speise hervorragend genießen.

Καλή όρεξη!!

P.S.: Als musikalische Begleitung zu Imam Baildi empfehle ich die gleichnamige Band aus Griechenland mit ihrem neuen Album: Imam Baildi III – Tria.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s