Gyrospita

Γυρος σπιτικος με πιτα – Hausgemachte Gyrospita

Das Fastfood der Griechen – Souvlaki-Pita oder Gyros-Pita. Gegrilltes Fleisch mit Tzatziki, Tomaten, Zwiebeln und Pommes Frites in ein Fladenbrot eingewickelt.

Obwohl die Burger-Kultur auch in Griechenland bereits Fuß gefasst hat, Souvlaki-Pita und Gyros-Pita stehen noch immer hoch im Kurs. Eher selten wird das Gericht auch in Tavernen angeboten. Es ist eben klassisches Streetfood.

Schon längere Zeit war ich auf der Suche nach einem Gyros-Pita-Rezept für zu Hause. Also ohne Drehspieß und Kohlegrill. Fündig geworden bin ich bei Peter Minakis und seinem griechischen Rezeptblog Kalofagas. Das Rezept ist also von ihm und an meine österreichischen Gegebenheiten angepasst.

Zutaten:
1 kg Schweinsschulter im Ganzen (ohne Schwarte)
2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel gemahlener Pfeffer
2 Esslöffel Knoblauchpulver
2 Esslöffel Paprika edelsüß
1 Esslöffel Zucker
1 Esslöffel Oregano gerebelt
1 Teelöffel Thymian gerebelt

Weiters wird dann noch benötigt:
Tzatziki (ich habe es nach meinem Rezept Tzatziki à la Michalis zubereitet)
Tomaten
Rote Zwiebel
Pita Brot (ich habe diesmal fertiges Pita-Brot der Spar Eigenmarke „by Neni“ gekauft)
Pommes Frites (ich habe Tiefkühl-Pommes in der Pfanne zubereitet)

Zubereitung:
Alle Gewürze gut miteinander vermischen und die Schweinsschulter gut damit einreiben. Ich habe die Schulter dafür in einen Gefrierbeutel gegeben und dann die Gewürze dazugegeben. Dann lässt sich die Gewürzmischung sehr gut in das Fleisch einarbeiten. Das Fleisch dann am Besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag dann das Fleisch in einer großen Pfanne in etwas Olivenöl von allen Seiten gut anbraten. Danach das Fleisch in einem großen Bräter und mit Alufolie abgedeckt im vorgeheizten Ofen (160 Grad) ca. 1 Stunde und 40 Minuten langsam garen. (Das Fleisch hatte dann eine Kerntemperatur von 80 Grad).
Aus dem Ofen nehmen und noch gut 20 Minuten ziehen lassen. Das Fleisch sollte sich nun mit zwei Gabeln und den Fingern leicht in essfertige Stücke zerteilen lassen. (Ev. darf auch mit einem Messer etwas nachgeholfen werden). Der Saft im Bräter wird von den Fleischstücken gut aufgenommen.

Nun geht es auch schon zum „Zusammenbau“ der Gyros-Pita. Dazu auf einem Backblech die gewünschte Menge Fleisch verteilen und mit der Grill-Funktion des Ofens grillen. (Das Fleisch darf ruhig ein wenig Kruste bekommen).
Das Pita-Brot erwärmen (ich habe das gleich im Ofen unter dem Blech mit dem Fleisch erledigt) und aufschneiden. Die Pita wird nun mit dem Fleisch, einem großzügigem Klecks Tzatziki, geschnittenen Tomaten und roter Zwiebel und mit ein paar Pommes Frites gefüllt.

Fertige Gyros-Pita
Gyros-Pita mit Tzatziki, Tomaten, Zwiebel und Pommes Frites

Wer nicht unbedingt mit den Händen essen will, der kann sich das Gericht natürlich auch auf einem Teller anrichten. Also ein klassisches Gyrosteller (Γύρος πιάτο).

Da das Gyros-Fleisch aus dem Ofen bis auf das Grillen im Ofen bereits fertig ist, lässt sich das Gericht gut vorbereiten. Wenn dann die Gäste da sind, einfach das Fleisch noch im Ofen grillen und die Pites füllen. Καλή όρεξη!

P.S.: Durch das langsame garen im Ofen wird das Fleisch schön zart. Daher ist diese Zubereitungsmethode auf jeden Fall anderen Rezepten vorzuziehen, die das Gyros-Fleisch einfach schnell in der Pfanne anbraten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Γυρος σπιτικος με πιτα – Hausgemachte Gyrospita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s